Ihre Spedition für

Fürstenfeldbruck

und Umgebung
Spedition | Transport | Fürstenfeldbruck

Spedition & Logistik in der Kreisstadt Fürstenfeldbruck

Die große Kreisstadt Fürstenfeldbruck ist auch Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises und ist Teil der Metropolregion München, einer von elf Metropolregionen in Deutschland. Die Stadt an der Amper liegt etwa 40 Kilometer südöstlich von Augsburg und etwa 25 Kilometer westlich von München im westlichen Oberbayern an der Grenze zum Regierungsbezirk Schwaben.

Ihren geschichtlichen Ursprung findet Fürstenfeldbruck im Kloster Fürstenfeld und der in direkter Nachbarschaft gelegenen Siedlung Bruck, die am Übergang der einst bedeutenden Salzstraße über die Amper entstand. Als Zoll- und Poststation wuchs die Siedlung schnell und wurde 1306 erstmals als Markt bezeichnet. Nach unterschiedlichen Schreibweisen des Marktes legte die Regierung erst 1908 als einheitliche Schreibweise „Fürstenfeldbruck“ fest. Ab den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts verzeichnete die Stadt ein kontinuierlich starkes Wachstum ausgehend von rund 6.000 auf heute rund 38.000 Einwohner.

Die zentralen Verkehrsadern für die Spedition Fürstenfeldbruck sind heute die Bundesautobahnen A8 (München – Stuttgart) und A96 (München – Lindau), welche über die Bundesstraße 471 nur jeweils 10 Kilometer entfernt liegen. Die insgesamt nur knapp 80 Kilometer lange B471 führt von Inning am Ammersee um München herum bis nach Taufkirchen. Zudem wird Fürstenfeldbruck von der Bundesstraße 2 durchquert, mit 845 km die längste und eine der ältesten Bundesstraßen Deutschlands. Sie reicht von der deutsch-polnischen Grenze bei Gartz (Oder) im Norden bis zur deutsch-österreichischen Grenze bei Mittenwald im Süden.

Ein von mittelständischen Unternehmen geprägter Wirtschaftsstandort

Im nördlichen und westlichen Bereich des Stadtgebietes sind bei entsprechend guter Verkehrsanbindung gleich fünf Gewerbegebiete ausgewiesen. Das größte unter diesen ist das „Gewerbegebiet Hasenheide und Industrie- und Gewerbegebiet Hasenheide Nord“ mit einer Gesamtfläche von mehr als 45 Hektar. Die größten Arbeitgeber in Fürstenfeldbruck sind die ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, das Klinikum Fürstenfeldbruck, die Sparkasse Fürstenfeldbruck sowie die Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG.

Natur pur im Engeringer Hölzl und in den Amperauen

Besonders nach Südosten in Richtung Ammersee hat Fürstenfeldbruck viel Natur zu bieten. Unmittelbar an die Innenstadt schließt das in weiten Bereichen naturbelassene und von vielen Seitenarmen der Amper durchzogene Natur- und Landschaftsschutzgebiet Emmeringer Hölzl an. Zwischen Fürstenfeldbruck und Schöngeising befindet sich das Naturschutzgebiet Amperaue. Es ermöglicht vor allem vielen seltenen oder gar vom Aussterben bedrohten Tieren und Pflanzen das Überleben.

Fahrradfreunde finden entlang des rund 200 Kilometer langen Ammer-Amper-Radwegs zwischen Oberammergau und Moosburg wunderschöne Naturlandschaften, kulturelle Sehenswürdigkeiten und zahlreiche romantische Altstädte. Daneben gibt es noch den Fünf-Seen-Radweg, den Ammersee-Radweg und den Amper-Würm-Radweg.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns direkt per E-Mail an oder per Kontaktformular:







    SPEWIE Spedition Wiesholler GmbH
    Gartenstraße 11
    83607 Holzkirchen

    Tel.: +49 8024 46855 60
    Fax: +49 8024 46855 61